über mich

Haus & Garten Blog

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Home & Garden Blog, auf dem ich ausgiebig über alle relevanten Themen rund um das Haus und den Garten berichten werde. Der Bereich Home & Garden impliziert nicht nur Rückzugsorte, um dem stressigen Alltag zu entfliehen, er bietet auch jede Menge kreativen Spielraum für all jene, die gern anpacken und nachhaltig etwas verändern möchten. "My home is my castle", heißt es umgangssprachlich und gilt ebenso für den Garten, über den ich auf diesem Blog insbesondere eingehen möchte. Hierbei werde ich versuchen, alle Tipps und Tricks mit euch zu teilen, euch zu informieren und vor allem aber zu begeistern. Und nun wünsche ich euch viel Spaß auf meinem Blog.

Suche

letzte Posts

  • Wissenswertes über die Pflasterungen 27 Februar 2019

    Erfolgreiche Wirtschaftssysteme benötigen umfangreiche Straßennetze. Die ersten Pflasterungen für diese V

  • Schauraumgestaltung und Kaufimpulse 20 September 2018

    Eine hochwertige Schauraumgestaltung sendet aktiv Kaufimpulse an Kunden. Durch eine fachspezifische und i

  • Räume optimal nutzen - Möbel nach Maß 26 Marz 2018

    Zweckmäßige Fertigmöbel, die in der Regel mit billigen Produktionskosten punkten können und daher preiswe

  • Fensterläden 20 Dezember 2017

    In früherer Zeit waren sie selbstverständlich. Heute sind sie eher ein dekoratives Element, allerdings er

Haus & Garten Blog

Schauraumgestaltung und Kaufimpulse

by Steven Bryant

Eine hochwertige Schauraumgestaltung sendet aktiv Kaufimpulse an Kunden. Durch eine fachspezifische und innovativ orientierte Konzipierung grenzen sich Anbieter zuverlässig von Konkurrenten ab und binden dauerhaft die Wahrnehmung der jeweiligen Zielgruppe. Im Idealfall rückt eine einzigartige Schauraumgestaltung die Warenpräsentation unweigerlich in den Fokus der Kunden. Da Kaufentscheidungen oftmals impulsiv geprägt sind, gilt es durch ein cleveres Konzept emotionale Botschaften an die potentiellen Käufer auszugeben. Ist die Warenpräsentation fesselnd, emotional aufgeladen, besonders und überraschend, forciert dies unmittelbar Reize, die die Zielgruppe zum tatsächlichen Kauf animiert. Ziel einer hochwertigen Schauraumgestaltung ist daher stets einen „Point of sale" zu kreieren, der starke Kaufimpulse transportiert, denen sich die potentielle Zielgruppe nur schwer entziehen kann. 

Für den Handel ist „Visual Merchandising" essentiell. Da die situativ vorherrschende Einkaufsatmosphäre nachweisbar das Kaufverhalten von Verbrauchern beeinflusst, müssen Anbieter potentielle Käufer zielgerichtet für Produkte interessieren und begeistern. Eine kreative Warenpräsentation über Auslagen, Vitrinen und Verkaufsräume muss deshalb primär Kauflust verbreiten und drängende Begehrlichkeiten für die dargelegten Artikel wecken. Die Methode des „ Visual Merchandising" bedient sich verschiedener Disziplinen, die bewusst miteinander zu verknüpfen sind. Demnach basiert das visuelle Merchandising- Konzept auf Fachwissen zu den Themenfeldern „ Blickfänge", „ Lichttechnik", „ Farb"- und „Bilderwelten", „ Floristik", „ Feng Shui" sowie „ Marketing".   

Die Basis für die visuelle Vermarktung bildet Fachwissen zu emotional aufgeladener Warenpräsentation, Gestaltungsoptionen, Materialkunde, Trendmaterialien, Licht- und Farb- Design sowie Schriftgestaltung. Mit Hilfe von Farbharmonien oder diesbezüglichen Kontrasten lassen sich Farbkonzepte realisieren, die mit farbpsychologischen Asketen einhergehen. So besitzt das Zusammenspiel aus Farbe und Licht das Potential langfristig räumliche Wirkungen auf die jeweilige Verkaufsfläche ausüben zu können. Werden verschiedene Materialien bzw. Objekte zur Dekoration einzigartig bearbeitet und somit zu unverwechselbaren Unikaten veredelt, fungieren die Stücke als Blickfänger. Die individuelle Note der selbst entworfenen Kreationen sendet emotionsbeladene Kaufimpulse aus. Durch eine edle Lichttechnik steigert sich das Sendevermögen zusätzlich, das von den Blickfänger- Objekten ausgeht und die Käufer faszinieren soll. Ergänzend ist die Warenplatzierung entscheidend, um den Druck auf die Käuferschaft signifikant zu erhöhen. Der Drang die präsentierte Ware kaufen und besitzen zu müssen, sollte durch die professionelle Schauraumgestaltung, wie sie beispielsweise bei der  Lehner LS Messe und  Shop GmbH angeboten wird, so weit gesteigert werden bis der Käufer dem Kaufreiz nachgaben und die inszenierten Produkte erwerben muss.   

Finden die Grundlagen der Harmonielehre Feng- Shui im Rahmen des Ausgestaltungsprozesses Anwendung, setzt dies Ästhetik, Funktionalität und Spiritualität der Verkaufsfläche dauerhaft herauf. Mit floristischen Elementen erhält der „ Point of sale" bei Bedarf den letzten Feinschliff. Durch richtige Arrangements transportiert der Verkaufsraum eine positive Wirkung auf das menschliche Wohlbefinden, sendet ein harmonisches Gesamtbild aus und begünstigt eine angenehme Entschleunigung. Kombiniert die Konzeption der Verkaufsflächen bzw. Räume sämtliche Aspekte, wird das Kaufverhalten der potentiellen Zielgruppe effektiv gelenkt, das Absatzvolumen gesteigert, der unternehmerische Gewinn maximiert und das Wohlbefinden von Käuferschaft und Anbieter verbessert.

Teilen